Skip to main content

Vortragende & Ehrengäste

Mag. Dr. Helmut P. Gaisbauer, Salzburg

Biografie

Geb. 1971 in Linz. Studium der Politikwissenschaft und Gewählten Fächern (Geschichte, Soziologie) an den Universitäten Wien und Salzburg; Doktorat in Politikwissenschaft an der Universität Salzburg 2006. Von 2002 bis 2010 Universitätsassistent am Institut für Politikwissenschaft sowie am Salzburg Centre for European Union Studies. Seit 2011 Senior Scientist am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg mit einem Arbeitsschwerpunkt im Bereich schwerwiegender (absoluter) Formen von Armut in wohlhabenden Gesellschaften.


Email: helmut.gaisbauer@sbg.ac.at
Helmut Gaisbauer (Foto Robert Maybach)

Termine

04.08.2017, 16:15 - 17:45: Vorlesung mit Kolloquium, HS 230
05.08.2017, 16:15 - 17:45: Vorlesung mit Kolloquium, HS 230

Thema

Armut und Öffentlichkeit.
Über Macht und Gewalt sozialen Ausschlusses

Armut und Öffentlichkeit hängen in vielfältiger Weise zusammen: Welche Bilder über Armut kursieren und welche Auffassungen von Armut dominieren, hat großen Einfluss darauf, was als Armut gilt (wissenschaftlich, politisch), wie Armut erlitten wird (Armutsscham, Entdeckungsangst) und wie Armut wirkt (Rückzug/Ausschluss, Verlust an Selbstwert und Handlungsfähigkeit, Verfestigung der Armutslage) und welche Maßnahmen ergriffen werden, um sie zu bekämpfen. Sowohl im gesellschaftlichen und medialen Diskurs wie auch in der korrespondierenden (Sozial-)Politik dominieren Stigmatisierung und Beschämung der Betroffenen auf Grundlage einer unzulässigen Individualisierung und Moralisierung des zugrunde liegenden Problems.

Zurück zur Übersicht der Referenten Zurück zur Programmübersicht